Hinweise zu Unterwassershootings


Auf dieser Seite finden Sie nützliche Hinweise sowie Beispielbilder (zum Vergrössern bitte anklicken) zum Thema Unterwasserfotoshooting.

Was bringen Sie zum Shooting mit?
Gute Laune und Spass an der Sache
Kleidung, die Sie beim Shooting in Szene setzen wollen
Accessoires, die Sie beim Shooting verwenden wollen
Bikinis und Dessous in verschiedenen Farben (weiss, hautfarben haben sich bewährt)
Badelatschen da es sehr rutschig sein kann
Bademantel um sich nach dem Shooting aufzuwärmen
Handtücher

Wo findet das Shooting statt?
Wenn nicht anders vereinbart, finden alle Unterwassershootings an folgendem Standort statt:
Laserjet 2000 AG, Mühlemattstrasse 29, 3178 Bösingen
Choose a location
Pool
Mühlemattstrasse 29, 3178 Bösingen, Switzerland
Worauf kommt es an?
Ein Unterwassershooting ist ein atemberaubendes Ereignis, welches nicht mit einem normalen Shooting im Studio vergleichbar ist. Die nachfolgenden Anregungen geben Ihnen Orientierung, damit Sie sich im nassen Element wohlfühlen und zugleich professionelle Fotos als Ergebnis des Unterwassershootings erzielen.
Als Experte und professioneller Unterwasserfotograf begleite ich Sie jederzeit und unterstütze mit meinem Know-how, so dass Ihr Erlebnis zu einem unvergesslichen wird.
Stacks Image 1621
Es ist schwierig eine solche Haltung unter Wasser einzunehmen.
Wie positionieren Sie sich?

Es ist recht schwierig, sich unter Wasser freischwebend zu positionieren. Deshalb empfiehlt es sich, eine bestimmte Pose bereits vor dem Absinken ins Wasser einzunehmen.
Eine weitere Möglichkeit ist, sich vom Beckenrand oder vom Boden des Pools abzustossen, wobei ich als Fotograf versuche, Ihre Bewegungen im richtigen Moment/Augenblick einzufangen. Je nach Kleidung muss unter Umständen mit Gewichten gearbeitet werden.
Am besten atmen Sie ein und tauchen ab, auch wenn man dann auf Grund von Luftknappheit weniger lange unter Wasser bleiben kann. Ganz wichtig ist, dass Sie natürlich und authentisch wirken, Sie freundlich lächeln und die entsprechende Pose leicht, beschwingt und weniger verkrampft einnehmen. Am aussagekräftigsten sind die Bilder, die knapp unter der Wasseroberfläche durch die Spiegelungen der Oberfläche entstehen. Hier empfehle ich Ihnen, nicht zu tief abzutauchen.
Bitte recht freundlich!

Öffnen Sie unter Wasser Ihre Augen und lächeln Sie in die Kamera. Ein leicht geöffneter Mund ist von Vorteil und unterstreicht Ihren Ausdruck (siehe Bild rechts). Verhalten Sie sich einfach so, wie bei einem normalen Fotoshooting.
Stacks Image 1632
Augen auf die Kamera gerichtet Mund leicht offen und Lächeln
Stacks Image 1645
durch ein leichte Bewegung von unten nach oben wurde das Kleid in die gewünschte Form gebracht.
Wie setzen Sie sich perfekt in Szene?

Lange und weite Kleider wirken, da Sie im Wasser schön fallen, besonders gut. Allein dadurch wird eine starke Eigendynamik erwirkt. Indem Sie durch eine Bewegung Ihres Körpers in die entgegengesetzte Richtung Ihre Position einnehmen, erhalten wir den perfekten Effekt.
Am besten eignen sich dünne und leichte Kleider, da dicke Stoffe durch das Wasser recht schwer werden und schwierig zu handhaben sind. Prinzipiell kann jegliche Kleidung mitgebracht werden.
Welche Accessoires unterstreichen Ihr Shooting?

Als Accessoires eignet sich alles was bunt ist, wie zum Beispiel Tücher und Dinge die wassertauglich sind. Eine gewisse Auswahl an Accessoires habe ich immer dabei und stelle diese gerne für das Shooting zur Verfügung.
Stacks Image 1640
Mit Tüchern lassen sich tolle Effekte erzielen
Sind Sie bereit für ein unvergessliches Abenteuer? Ich freue mich auf Sie.